Die Lösung heißt Multiband-Apparatur

Bei einer Multiband-Apparatur sind sogenannte Brackets, welche auf der Zahnoberfläche adhäsiv befestigt sind, mit einem elastischen Draht verbunden, der um den gesamten Zahnbogen gelegt wird. Um Niveauunterschiede zwischen den Zähnen auszugleichen, wirkt – quasi rund um die Uhr – eine kleine Kraft auf die Zähne. Diese bewirkt eine schonende und sanfte Zahnregulation. Das Besondere: Brackets können heute aus unterschiedlichen Materialien modelliert werden. Besonders beliebt sind Brackets aus zahnfarbener oder transparenter Keramik, die kaum sichtbar sind. Harmonisch und ästhetisch fügen sie sich in das Gesamtbild der Zähne ein.

Grundvoraussetzung während der kompletten KFO-Behandlung ist eine gute Mundhygiene.

Multiband-Apparatur & Non-Compliance-Apparatur

das perfekte Duo

In Kombination mit Multiband-Apparaturen bieten Non-Compliance-Apparaturen entscheidende Vorteile gegenüber herausnehmbaren Zahnspangen. Non-Compliance-Apparaturen sind sogenannte Herbst-Hybride (Scharniere) zur Bissumstellung. Und sogenannte TAD's (Temporary Anchorage Device), also Minischrauben als skelettale Verankerungshilfe bei schwierig durchzuführenden Zahnbewegungen. Insbesondere Patienten, denen das regelmäßige Tragen einer losen Zahnspange schwer fällt, sind für solche Apparaturen geradezu prädestiniert.